15-24 Februar 2020. Fachkräfteaustausch ´Volunteering really counts ´in Ureki/Georgien

Vom 15. bis 24. Februar 2020 organisieren Schoolclash (Niederlande / Deutschland), Youth for the World (Georgien) und Inovatyvi Karta (Litauen) gemeinsam mit anderen Partnern den Trainingskurs: Volunteering really Counts! (Freiwilligenarbeit zählt wirklich!) In Georgia, Ureki.

Non-govermental organisations (NGOs) sind häufig stark auf die Einbeziehung ihrer Freiwilligen angewiesen, und es sind diese Freiwilligen, die für unsere lokalen Gemeinschaften von großer Bedeutung sind. Auf der anderen Seite erhalten Freiwillige die Möglichkeit, ihre Qualitäten, Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbessern, was sich letztendlich positiv auf die Suche nach einem zukünftigen Arbeitsplatz auswirkt.

Wir sind fest davon überzeugt, dass Freiwilligenarbeit für junge Menschen viele neue Möglichkeiten bietet und auch die lokalen Gemeinschaften davon profitieren, besonders wenn die Freiwilligenarbeit gut organisiert, unterstützt und überwacht ist.

Für wen?

  • JugendarbeiterInnen, die Erfahrungen austauschen oder Kenntnisse über moderne Werkzeuge für die Arbeit mit Freiwilligen erwerben möchten;
  • Jugendliche, die mehr über Freiwilligenarbeit erfahren möchten;
  • Freiwillige und junge Menschen, die neue Fähigkeiten entwickeln wollen
  • speziell im Bereich der Freiwilligentätigkeit.
  • Für diese Trainingskurs suchen wir begeisterte Teilnehmer ab 18 Jahren, die in den Niederlanden oder in Deutschland leben!

Was wollen wir erreichen:

  • Verstehen, wie das Europäische Solidaritätskorps funktioniert und wie es in der Praxis angewendet werden kann.
  • Konzeption der Freiwilligentätigkeit in ihrem Arbeitskontext mit den Projektpartnern.
  • Organisatorische und individuelle Kompetenzen in Planung, Umsetzung fördern. Betreuung und Bewertung von lokalen und internationalen Freiwilligenprojekten.
  • Entwicklung von Organisationsstrategien für die Integration junger Menschen in Freiwilligenprojekte, insbesondere von Menschen mit geringeren Chancen, von marginalisierten jungen Menschen und von Flüchtlingen.
  • Entwickeln Sie organisatorische Checklisten und Verfahren für die wichtigsten Schritte in Freiwilligenprojekten.

Kosten:

Diese Trainingskurs wird aus dem Erasmus + -Programm finanziert und ist daher für die Teilnehmer kostenlos.

Dies beinhaltet:

  • Unterkunft in Zimmern mit 4/5 Personen
  • Programmkosten
  • Essen & Trinken.

Die Reisekosten werden bis maximal 360 Euro (für niederländische Teilnehmer) und 360 Euro (für deutsche Teilnehmer) erstattet.

Reisekosten werden 2 Monate nach dem Projekt erstattet. Eine zusätzliche Reiseversicherung ist obligatorisch (und wird nicht erstattet).

Registrierung

Sie können sich bis zum 22.12.2020 über das untenstehende Anmeldeformular anmelden

Dezember 16, 2019